Diamantschmuck 2017-07-30T17:40:53+00:00

Diamantschmuck – Feurige Diamanten in Gold gefasst bei Juwelier Schillinger in großer Auswahl

Ein Diamant ist unvergänglich. Diamant Gutachter Roland Schillinger berät Sie gerne bei Diamantschmuck

Seit Jahrhunderten verzaubern uns Diamanten durch ihre funkelnde Eleganz, durch ihre Seltenheit und durch ihre Schönheit. Sie präsentieren sich in vielen aufregenden Formen beim Diamantschmuck.
Vor Milliarden von Jahren entstanden sie unter unvorstellbar hohem Druck und extremen Temperaturen tief im Innern der Erde. Durch Vulkanausbrüche wurden die Diamanten schließlich an die Erdoberfläche geschleudert. Viele Tonnen Gestein müssen abgebaut werden um die Diamanten zu gewinnen und es ist ein langer Weg bis daraus ein unvergängliches Schmuckstück entsteht.

Die wichtigsten Qualitätskriterien bei Diamanten sind die 4 C’s:

Cut (Schliff)

Die Art wie ein Diamant geschliffen und poliert wurde, also die Anzahl der Facetten und deren Verteilung bestimmen die Brillanz und das Feuer eines Steines.
Am beliebtesten sind der runde Brillantschliff, der rechteckige Smaragdschliff und der quadratische Princess-Schliff.
Ein exakt geschliffener Diamant reflektiert das einfallende Licht am besten.

Es gibt verschiede Arten vom 56 Facetten Brillant-Schliff wie zum Beispiel: Princess, Trillant, Baguette, Oval oder Navette.

Carat (Gewicht)

Das Gewicht eines Diamanten wird in Carat gemessen, dabei entspricht ein Carat einem fünftel Gramm (0,2 g) und wird dann nochmals in 100 Punkte unterteilt.

Colour (Farbe)

Am beliebtesten und wertvollsten sind nach wie vor farblose, weiße Steine obwohl Diamanten in allen Regenbogenfarben gefunden werden.
Ein Fachmann teilt Diamanten in verschiedene Farbklassen ein, für das ungeübte Auge scheinen die Diamanten eher farblos.
1. Hochfeines Weiß+ (River), GIA-Bezeichnung: D
2. Hochfeines Weiß (River), GIA-Bezeichnung: E
3. Feines Weiß+ (Top Wesselton), GIA-Bezeichnung: F
4. Feines Weiß (Top Wesselton), GIA-Bezeichnung: G
5. Weiß (Wesselton), GIA-Bezeichnung: H
6. Leicht getöntes Weiß+ (Top Crystal), GIA-Bezeichnung: I
7. Leicht getöntes Weiß (Top Crystal), GIA-Bezeichnung: J
8. Getöntes Weiß+ (Crystal), GIA-Bezeichnung: K
9. Getöntes Weiß (Crystal), GIA-Bezeichnung: L
10. Getönt 1 (Top Cape), GIA-Bezeichnung: M, N
11. Getönt 2 (Cape), GIA-Bezeichnung: O

Clarity (Reinheit)

Die meisten Diamanten haben naturgegebene Merkmale, die man Einschlüsse nennt. Je weniger und kleiner diese sind und je farbloser der Stein ist, umso besser kann das Licht den Stein durchdringen und macht ihn dadurch noch wertvoller.

bei 10facher Vergrößerung:
IF = lupenrein – nichts zu erkennen
VVS = sehr, sehr kleine innere Merkmale = schwer zu erkennen
VS = sehr kleine innere Merkmale = nicht allzu schwer zu erkennen
SI = kleine innere Merkmale = leicht zu erkennen
P1= deutliche Einschlüsse
P2= größere Einschlüsse

Bewerten Sie uns!
5.00/5.00
Bewerten Sie uns!
5.00/5.00