Materialkunde Trauringe Gold 2018-03-25T23:19:35+00:00

Ein Trauring hat viele Gesichter – Eheringe Ausflug in die Trauringe Materialkunde

Hochzeitsringe aus Platin – zuverlässig und dauerhaft

Massive, schwere Trauringe sind bei Brautpaaren besonders beliebt. Das erklärt den mitreißenden Erfolg der Platin- Trauringe. Dazu kommen die hypoallergenen Eigenschaften dieses Edelmetalls. Das macht Trauringe aus Platin besonders für Allergiker attraktiv. Aber auch Aussehen und Eigenschaften dieses Materials können sich sehen lassen. Der weiß-edle Silberglanz ist ein echter Hingucker am Finger und adelt die Hand, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Da Platin nicht anläuft oder nachdunkelt, erstrahlen Trauring und Ehering auch nach Jahrzehnten noch im alten, ungetrübten Glanz. „Damit verkörpern Platinringe den Wunsch nach ewiger Verbundenheit und dauerhafter Beständigkeit perfekt“, meint Roland Schillinger. Zudem sind sie abriebfest und bieten damit auch Schmuck wie Diamanten oder Zirkonia einen sicheren Halt. Auch Gerstner fertigt Trauringe gerne aus diesem dauerhaften Material. Das Traditionsunternehmen schätzt die positiven Eigenschaften von Platin und hat für seine Kollektionen schon mehrere Design Awards erhalten.

Für den kleinen Geldbeutel eignen sich Trauringe aus Palladium. Die Eigenschaften dieses Materials sind mit denen von Platin 600 nahezu identisch. Daneben können Trauringe aus Palladium auch in puncto Haltbarkeit und weißer Färbung sehr gut mit reinem Platin mithalten. Durch die günstige Preisentwicklung erfreuen sich diese Hochzeitsringe stetig wachsender Beliebtheit. Die Handwerksmeister von Gerstner Trauringe setzen seit Jahren auf die Verwendung dieses vielseitigen und haltbaren Materials.

Trauringe aus Gold – der stilvolle Klassiker

Eheringe aus Gold haben eine lange Tradition. Dieses Edelmetall hat den Menschen schon seit jeher fasziniert. Der goldene Trauring als Schmuck zur Hochzeit ist schon seit dem Altertum Brauch und wird in vielen Liedern und Gedichten als romantisches Unterpfand der Liebe gepriesen. Eheringe aus Gold entfalten Ihren Charme besonders attraktiv bei Menschen mit dunklerem Teint sowie Personen mit blonder Haarfarbe. Je nach Reinheitsgrad (Karat) sind diese Trauringe in unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich. Auch Gerstner bietet Trauringe mit unterschiedlicher Karatzahl an. Da die Kunden bei der Materialwahl der Eheringe Gold und Weissgold besonders schätzen, gibt es in dieser Manufaktur viele unterschiedliche Entwürfe für goldene Trauringe von Gerstner.

Der Trauring aus Weissgold – modern und vielseitig

Weissgold besteht aus einer metallischen Verbindung, auch Legierung genannt. In Kombination mit anderen Metallen werden dabei Eheringe aus Gold quasi entfärbt, sodass ein heller, weißer Farbton entsteht, der jedoch nichts von dem edlen Glanz des Goldes einbüßt. Die innovative Färbung in einem Ehering oder Trauring aus Weißgold ist gerade bei jüngeren Brautpaaren beliebt. Dort gehört vor allem ein Trauring mit Kombinationen aus Weiß- und Rotgold zu den Favoriten. Rotgold entsteht durch eine Legierung mit Kupfer und besticht durch seine unvergleichliche Rottönung. Gerstner fertigt Trauringe aus Weissgold in einem speziellen Verfahren. Das macht die Eheringe aus Gold widerstandsfähiger gegen Abrieb und Kratzer. Auch farbtechnisch bietet ein Trauring aus Weißgold und Rotgold interessante gestalterische Möglichkeiten. Die Farbnuancen Weiß und Rot lassen sich zu attraktiven Mustern und Ornamenten kombinieren. Rot ist die Farbe der Liebe und gehört inzwischen für viele Ehepaare als Schmuck zu einem einzigartigen Trauring dazu.

Unabhängig davon, welche Farbe die Trauringe am Ende haben, sind Hochzeitsringe aus Gold ganz klar die Favoriten bei den Hochzeitspaaren. Im Gegensatz zu Platin sind Eheringe aus Gold und seinen Legierungen warm im Farbton. Zudem hat dieses Edelmetall schon lange einen guten Ruf als zuverlässige Wertanlage.

Der Trauring aus Silber – die kühle Schönheit

Trauringe aus Silber sind eine jüngere Erfindung. Mussten früher Trauringe zwingend Gold beinhalten, so steht Silber dem traditionellen Edelmetall heute in nichts mehr nach. Die schlichte, reine Optik und der hochwertige Schimmer des hellen Materials machen es zum beliebten Schmuck für Jung und Alt. Durch seine weißliche, neutrale Färbung passt ein Trauring aus Silber zudem ausgezeichnet zu jedem Haar- und Hauttyp. Auch der Kostenfaktor spricht für Hochzeitsringe aus diesem Edelmetall. „Je nach Ausführung und Reinheitsgrad sind viele schöne Modelle zu erschwinglichen Preisen im Handel erhältlich und kommen damit der finanziellen Situation vieler jungen Leuten sehr gut entgegen“, sagt Roland Schillinger, der selbst ein eindrucksvolles Trauringstudio mit über 9.000 Trauringen zum Anprobieren besitzt.

Titan – ästhetischer Allrounder mit futuristischem Touch

Titan stammt ursprünglich aus der Raumfahrt und wird wegen seiner beständigen und antiallergenen Eigenschaften auch bei der Herstellung von Schmuck hoch angesehen. Ein Hochzeitsring aus Titan ist etwas ganz Besonderes. Sein einzigartiger Glanz erinnert an Silber und macht den Ring zum absoluten Hingucker. Dabei sorgt die unglaubliche Leichtigkeit des Materials für hohen Tragekomfort am Finger. Diese innovativen Eigenschaften begeistern die Brautpaare und bescheren Titan Trauringen als Schmuck für den Ehrentag eine stetig wachsende Interessengemeinde.

Edelstahl – faszinierender Schmuck zum kleinen Preis

Hochwertige Trauringe aus Edelstahl bieten ihrem Träger dieselbe Schönheit und anziehende Optik, wie Produkte aus Silber oder Titan. Dank moderner Fertigungstechniken stehen Hochzeitsringe aus Edelstahl ihren hochkarätigeren Verwandten in nichts nach. Ein Trauring aus Edelmetall kann ebenso mit einem Stein geschmückt werden, wie Ringe aus anderen Materialien. Auch formschöne Kombinationen mit Gold sind möglich und verleihen diesen Ringen einen besonders edlen Charakter.

Die Oberfläche – Schmuck und Persönlichkeit für den Ring

Neben den unterschiedlichen Materialien unterscheiden sich die einzelnen Trauringe auch sehr stark hinsichtlich ihrer Oberflächenstruktur. So gibt es zum Beispiel polierte und matte Ringe, Modelle mit gehämmerter Struktur sowie handwerkliche Trauringe mit einzigartigem, äußerst kunstvoll gearbeitetem Design. „Brautpaare können hier buchstäblich aus dem Vollen schöpfen,“ so Schillinger.

Polierte Eheringe aus Gold, Platin oder Silber bezaubern mit ihrem glänzenden, makellosen Erscheinungsbild und sind auch in schlichter Form ein ausdrucksstarker Schmuck für die Hand. Dagegen besitzen matte Trauringe durch ihre jeweilige Strichführung auf dem Ring besondere Aussagekraft. So unterscheiden sich auch Gerstner Trauringe durch längs und quer verlaufende Mattierungen. Auch schrägmatte Verläufe als Schmuck sind erhältlich. Wer einen mattierten Trauring bevorzugt, aber auf die Strichführung verzichten möchte, kann auf sandgestrahlte Ringe zurückgreifen. Dies Trauringe bestechen durch ihre gleichmäßig matte, sandartige Oberfläche. Eine Variation dazu ist der eismatte Trauring. Hier ist die Oberflächenstruktur der von Eiskristallen nachempfunden. Damit wird die Struktur des Ringes dezent aufgelockert und erhält einen eleganten, lebendigen Touch.

Gehämmerte Oberflächen gehen noch einen Schritt weiter, indem hier dem Ring gezielt eine bestimmte Struktur tief eingeprägt wird. Ob eckig oder rund, groß oder klein, die Möglichkeiten der gehämmerten Strukturen als Schmuck für die Ringaußenseite sind nahezu unzählig. Egal, welche gehämmerten Trauringe, alle Modelle mit dieser speziellen Oberfläche bleiben lange in ihrer ursprünglichen Form erhalten und tragen sich langsamer ab als beispielsweise mattierte Ringe.

Mit einem handwerklich gefertigten Trauring erhalten Sie ein echtes Unikat. Denn durch den manuellen Fertigungsprozess entstehen an diesem Schmuck bei der Herstellung winzige Abweichungen von der Vorlage, da kein Hammerschlag zu 100 Prozent gleich ist. Die aufwendig gearbeiteten Hochzeitsringe sind in vielen Variationen erhältlich. Goldschmieden wie Gerstner fertigen Trauringe nach alter Tradition. Das macht jeden Trauring von Gerstner zu einem Meisterstück, passend für diesen besonderen Tag.

Juwelier Roland Schillinger rät: „Um einen möglichst hohen Tragekomfort zu gewährleisten, sollten die Trauringe eine innere Rundung (Bombierung) aufweisen.“ Durch die Innenbombierung liegt nur ein geringer Teil der gesamten Ringbreite tatsächlich am Finger auf. Das sorgt für einen sehr angenehmen Sitz. Außerdem lässt sich ein innen gerundeter Ring leichter an- und abstreifen, als ein völlig gerades Modell. Vor dem Kauf sollten Paare daher Schmuck mit unterschiedlichen Rundungen anprobieren, um sicherzugehen, dass der Trauring auch wirklich bequem sitzt.

Rundungen auf der Außenseite dienen dagegen ausschließlich optischen Zwecken. Je nach Beschaffenheit der Bombierung ändert der Trauring dadurch sein Erscheinungsbild. Besonders bei Mattierungen und Prägungen kommt dieser Effekt gut zur Geltung.

Trauring mit Stein oder nicht – das ist (k)eine Frage

Ein Stein im Ring ist vor allem bei Frauen ein beliebter Schmuck. Die unterschiedlichen Brillanten verleihen dem Trauring das gewisse Etwas und bezaubern durch ihr charakteristisches Glitzern und Funkeln. Alternativ bieten sich hier Zirkone als günstigere Variante an. So muss Frau auch bei schmalem Budget nicht auf schmückende Steine verzichten. Wer eine schlichte Optik bevorzugt, kann seinem Ring mit einem oder mehreren Schmucksteinen trotzdem eine ausdrucksstarke Note verleihen. Der Stein steht dann im direkten Gegensatz zu den klar strukturierten, einfachen Formen und gibt dem Trauring durch diese kontroverse Komposition einen attraktiven Schick.

Wer sich für solch einen Schmuck entscheidet, hat auch wieder die Wahl zwischen vielen verschiedenen Formen. Der klassische Brillant ist rund, daneben gibt es aber auch Diamanten, die in ovaler, Tropfen- oder Herzform geschliffen wurden. Auch ein Trauring mit speziell geformten Steinen wie Emerald, Princess oder Navette sind erhältlich.

Welche Trauringe letztendlich die Basis für den Schmuck -Stein bilden, bleibt ganz dem Käufer überlassen. Ob Eheringe aus Gold oder Edelstahl, alle bekannten Ringhersteller bieten inzwischen Ringe mit Steinen an. Vorreiter waren auch hier die großen Hochzeitsring -Manufakturen. Trauringe von Gerstner zum Beispiel haben diesen Bereich des Goldschmiedehandwerks im Laufe der Jahrzehnte immer weiter perfektioniert. Denn das Fassen der Steine und die richtige Bearbeitung des Materials ist eine Kunst für sich.

Glossar_Materialkunde

Die Gravur – persönliche Inschrift im Zeichen der Liebe

„Neben dem Trauring selbst sollte auch der Inschrift einige Aufmerksamkeit gelten“, meint Roland Schillinger. Denn die Gravur ist die Seele in einem Ehering. Trauringe sind dadurch ausschließlich und für immer an ihren Träger gebunden. Zudem verbinden gemeinsam ausgewählte Worte und Symbole als Schmuck auf den Eheringen das Paar auch als Partner für den Rest Ihres Lebens. Die Gravur kann bei einem Trauring sowohl innen als auch außen angebracht werden. Dafür gibt es in der Regel drei unterschiedliche Verfahren. Die Handgravur ist die kunstfertigste, da hier der Goldschmied selbst aktiv wird und die Inschrift mithilfe feiner Werkzeuge auf dem Trauring anbringt. Daneben gibt es noch die maschinelle Gravur, bei der entweder mit einem Diamanten oder mit einem Laser graviert wird.

Viel wichtiger als das Wie ist für die Brautpaare natürlich das Was. Denn der Art der Gravur sind kaum Grenzen gesetzt. Da ein Trauring über begrenzten Platz zum Gravieren verfügt, müssen die Paare nur hinsichtlich der Textlänge Rücksicht nehmen. Eine gerne gewählte traditionelle Variante bei Gravuren ist das Hochzeitsdatum und eventuell der Name der Braut oder des Bräutigams. Wem das zu wenig ist, kann die Inschrift im oder auf dem Trauring durch Schmuck wie Herzchen oder zwei ineinander verschlungene Ringe ergänzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Text gravieren zu lassen. Das wirkt besonders romantisch und liebevoll, wenn der Text auf beide Hochzeitsringe aufgeteilt wird, wie zum Beispiel: Ring1: „Ein Leben lang…“, Ring2: „… an deiner Hand“. Außer Liebesschwüren bieten sich auch individuelle Inhalte wie der Name des Ortes, an dem sich das Paar zum ersten Mal begegnet ist oder die persönlichen Kosenamen an. Die Möglichkeiten, welche Gravur Trauringe erhalten, sind unbegrenzt. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Die richtige Pflege für den Trauring

Damit der Schmuck auch nach langen Ehejahren noch in altem Glanz erstrahlt, braucht auch ein Trauring regelmäßige Pflege. Diese unterscheidet sich ein wenig, je nachdem, welche Materialien Trauringe beinhalten. Am unempfindlichsten ist, wie gesagt, ein Hochzeitsring aus Platin. Solch ein Trauring ohne Stein kann bedenkenlos mit milder Seifenlauge und einer weichen Bürste von Schmutz und Fett befreit werden. Auch ein Trauring aus Gold erstrahlt bei dieser Behandlung schnell wieder in voller Schönheit. Hochzeitsringe aus Silber laufen relativ schnell an und benötigen zur Reinigung ein Silberputztuch oder Silber-Reinigungsbad. Ein stark verschmutzter Trauring aus Gold oder Silber sollte beim Juwelier professionell gereinigt werden, um Beschädigungen durch unsachgemäße Reinigungsmittel zu vermeiden. Dasselbe gilt für einen Trauring mit Schmuckstein. Denn einige Steine lösen sich sogar auf, sobald sie mit Laugen oder Säuren in Berührung kommen.

Trauringe, deren Oberfläche mit der Zeit abgenutzt aussehen, können beim Juwelier wieder ihre alte Form zurück erhalten. Generell gilt dabei: Ein mattierter Trauring wird mit der Zeit glänzend, ein polierter dagegen durch das Tragen stetig matter. Viele Fachgeschäfte bieten zudem eine kostenlose Aufarbeitung und Reinigung für den Trauring. Ehering Versicherungen schützen das gute Stück zusätzlich. Bei Verlust des Ringes können so Beträge bis hin zum Wiederbeschaffungswert geltend gemacht werden. Ob wertvolle Trauringe von Gerstner und Co oder individuelles Erinnerungsstück an die Hochzeit – eine Versicherung lindert auf jeden Fall den Schmerz des Verlusts.

Einen Trauring auszusuchen ist eine sehr persönliche Sache. Es lohnt sich, für diese Angelegenheit ausreichend Zeit und Ruhe zu investieren. Wer schon zu Hause über Art und Beschaffenheit der Hochzeitsringe nachdenkt, hat es bei seinem Juwelier leichter, die richtige Wahl zu treffen.

Bewerten Sie uns!
5.00/5.00
Bewerten Sie uns!
5.00/5.00